Persönliche Einladung zur Bürgersprechstunde am 5. November 2012

Wahlkreis

Als SPD-Vorsitzender in unserem Kiez und als Reinickendorfer Bezirksverordneter möchte ich direkt mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Die nächste Möglichkeit hierzu haben Sie bei meiner Bürgersprechstunde am Montag, den 5. November 2012 zwischen 17.00 Uhr und 18.30 Uhr in der Buchhandlung „Leselust“ (direkt am S-Bhf Waidmannslust).

Ich möchte Sie nicht nur über die Presse oder meine Internetseite zu meinen Bürgersprechstunden einladen. Diese Form ist üblich, aber sehr unpersönlich. Aus diesem Grund habe ich mich dafür entschieden Sie über eine persönliche Einladung auf meine Bürgersprechstunde aufmerksam zu machen.

Was bedeutet das?
Im Vorfeld meiner Bürgersprechstunden verteile in einem kleinen, jeweils anderen, Umfeld in Waidmannslust eine persönliche Einladung. Mein Ziel ist es alle Haushalte in Waidmannslust und darüber hinaus in den kommenden Jahren mindestens einmal zu einem persönlichen Gespräch einzuladen.

Zu meiner Bürgersprechstunde am 5. November 2012 lade ich mit einer persönlichen Einladung meine Nachbarn in der Schluchseestraße 2 - 86 (gerade Hausnummern) herzlich ein.

Ich beachte selbstverständlich Ihre Bitte am Briefkasten "Keine Werbung". Sollte ich Ihre Bitte übersehen haben, bitte ich Sie dies zu entschuldigen.

 
 

Kommentare

Zu Artikeln, die älter als 90 Tage sind, können keine Kommentare hinzugefügt werden.

http://geriskids.jrgeriatrics.com/blogs/viewstory/102962

Hi I like your wewebsite. Do you need to guest post on mine sometime? If so you should tell me via e-mail or perhaps answer this particular opinion because We signed up for notices and will understand should you.

Autor: Generate income Learned, Datum: 29.12.2012, 04:46 Uhr


http://onlinetopnews.com/activity/p/54891/

Some writers make it difficult to understand the point they¡¯re trying to get across. You, the other hand have made your points clear, concise and interesting. I¡¯m glad I was able to read your content.

Autor: Beside Nothing, Datum: 27.12.2012, 06:07 Uhr


fjwFsIFqKO

ich denke also bin ich ?erwachte ich aus einem Traum doch verwundert scihen es mir doch Realite4t im Traumdachte ich an jene welche im Koma liegen tre4umen sie, denken Sie sind sie ?ein Hirn nur blieb, einsam im Behe4lter der Ne4hrstoffe, losgelf6st vom Kf6rpertre4umte es .. denkt es .. lebt real in einer Scheinwelt .. Traumwelt ist es meint es zu sein ?ich denke also bin ich nur .. wo .. wie .. und wer ?alles Realite4t scheint es zu sein ?kannst Du mir sagen .. wo ich stehe wo ich bin ? und Du nennst Fakten .. erkle4rst .. versuchst zu fcberzeugenich hf6re Dir zu Dir ?? bist Du nicht Bestandteil meines Traumes ?oder bin ich Bestand Deiner “ Realite4t “ ?Grudf ich . ich ????

Autor: Abhishek, Datum: 20.11.2012, 06:02 Uhr


 

Leben Sie gerne in Reinickendorf?

Umfrageübersicht

 

Counter

Besucher:955246
Heute:18
Online:1